HIER KLICKENfür aktuelle News auch auf Facebook! Nur der FSV!

FSV Leezen verliert unglücklich in Möllenbeck

Am gestrigen Sonntag trafen zwei ebenbürtige Mannschaften auf bestem Geläuf aufeinander. Der FSV wollte die drei Punkte mit nach Hause nehmen um an die Tabellenspitze Anschluss halten zu können, doch leider kam es anders als erhofft…

Zum Spiel

Der FSV, wie immer fast in Bestbesetzung, versuchte von Anfang an seinen ruhigen Stil durchzusetzen, was über weite Strecken sehr gut gelang. Man erspielte sich seine Chancen und stand hinten relativ sicher. Mitte der ersten Halbzeit dann allerdings der Schock, als Möllenbeck mit einem Distanzschuss aus der 2. Reihe in die lange Ecke traf (19. Minute). Nichts zu halten für Peter Gebhardt. Der FSV fand aber schnell die passende Antwort, als Christof Heitmann einen schönen Angriff durch einen Distanzschuss zum 1:1 krönte (27. Minute).

Mit diesem Ergebnis ging es zum Pausentee.

Der FSV stellte nach fünf min in der 2. Halbzeit um und nahm Jens Tiedtke aus dem Spiel um mit Sebastian Koppe einen weiteren Offensivspieler zu bringen. Allerdings trug diese taktische Maßnahme keine Früchte und der FSV geriet Mitte der 2. Halbzeit (65. und 74. Minute) mit 3:1 im Rückstand. Die Gegentore entstanden (mal wieder) durch Unachtsamkeiten.

Zehn Minuten vor dem Schlusspfiff nahm der FSV dann einen weiteren Wechsel vor. Frederik Jensch kam für Tom Arndt in die Partie. Dieser Wechsel zahlte sich kurz vor Schluss aus, als der neue Mann nach einer Ecke den Ball zum 3:2 in den Winkel beförderte.

In der letzten Minute dann sogar noch die dicke Chance zum Ausgleich durch Toni Karsten. Seinen Schuss konnte der Torwart zwar nur prallen lassen, doch der Nachschuss ging knapp am Pfosten vorbei. Dies war gleichzeitig die letzte Szene des Spiels.

Im Enddeffekt verliert der FSV ein Spiel mit geschätzten 65:35% Ballbesitz und einer Chancenverteilung von ca. 16:6 Torschüssen.

Eine alte Fußballer-Weisheit besagt: „Wer die Dinger vorne nicht macht, bekommt sie hinten rein.“

Nächste Woche steht das nächste Auswärtsspiel gegen den SV JL Blievensdorf an, bei dem der FSV seine Leistung und vor allem die Treffsicherheit wieder steigern muss.

Für den FSV spielten: Gebhardt – Dingler, Tiedtke (68. Koppe), Leppin, R. Heitmann – Arndt (84. Jensch), C. Heitmann, T. Hiller, Karsten, T. Haesner – S. Haesner

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

vierzehn − 14 =