HIER KLICKENfür aktuelle News auch auf Facebook! Nur der FSV!

BSV Grebbin – FSV Leezen

Man hätte sich in dieser Phase der Saison keinen besseren Gegner in der ersten Runde des Kreispokals wünschen können. Nach den schwachen Leistungen in den ersten beiden Spielen wäre die Mannschaft aus der Kreisklasse der perfekte Gegner gewesen um sich einzuspielen. Vielleicht mal ein anderes System testen, Spieler auf anderen Positionen einsetzen und was man noch so alles machen kann. Wie man an dem Bild oben und an den Konjunktiven erkennen kann, kam es natürlich anders. Wir brachten gerade mal 11 Leute auf den Spielberichtsbogen und darunter waren noch 3 Rückkehrer, auf die wir sicher nicht immer zählen können. Der Gastgeber aus Grebbin hatte noch viel mehr Sorgen. Sie schafften es gerade so die benötigte Anzahl von 7 Spielern aufs Feld zu schicken.

Wie so ein Spiel mit 11 gegen 7 aussieht, kann sich sicher jeder vorstellen. Der Platz ist zwar recht klein in Grebbin, aber die Räume gegen 7 Mann natürlich trotzdem enorm. Logisch das man sich gegen so einen dezimierten Gegner Chancen im Minutentakt erspielt. Wenn wir mal nicht im Strafraum von Grebbin waren, standen wir im Abseits. So ist die Geschichte schnell erzählt. Viele Chancen vergeben. 7 geschossen in der ersten Hälfte, darunter immerhin 2 Traumtore von Felix Hiller. Man musste auch kein Prophet sein um wissen, dass das Spiel nicht 90 Minuten gehen würde. Bei 6 Spielern ist schließlich Schluss. Und warum sollte man sich das 90 Minuten bei der Hitze antun? Macht man nicht. Der Halbzeitpfiff war dann gleichzeitig auch der Schlusspfiff, weil ein Spieler aus Grebbin nicht mehr zur zweiten Hälfte antreten konnte. Oder wollte. Ist doch auch egal. Trotzdem ein großes Kompliment an die Gastgeber für ihren Einsatz und die faire Spielweise. 0:7 also am Ende nach Abbruch in der 46. Minute. Schauen wir mal wer uns in der zweiten Runde erwartet. Der Wunschgegner ist ja leider am Sonntag ausgeschieden. Wir müssen also weiterhin auf das erste (echte) Pflichtspiel-Heimspiel der Vereinsgeschichte warten. 😉

Gespielt haben:
Steffen Hamann – Björn Ehlert, Alexander Schulz, Martin Priebe, Sandy Lehwald, Tobias Hiller – Felix Hiller, Steffen Oepke, Tim Kummerow, Michael Homuth – Marko Karsten

Tore: Felix Hiller (3), Tobi Hiller (2), Martin Priebe, Marko Karsten

Ausnahmsweise gibt es nur wenige Bilder von dem Spiel. 35 Bilder auf Facebook.

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

5 × 5 =